Auf den Spuren J.S. Bachs

2005 Wolfram Hildebrandt wie J.S.Bach auf dem Weg von Arnstadt zu Buxtehude in Lübeck. Bach


Bach Bach Bach
Bach Bach Bach
Bach Bach
Der 70 jährige Wolfram Hildebrandt aus Dresden wanderte auf den Spuren Bachs von Arnstadt/Thüringen bis nach Lübeck. Er ging die gleiche 450 km lange historische Route wie seinerzeit Bach 1705. Wie wohl auch Bach damals durch das innere Mühlentor in die Stadt kam, kehrte auch W.Hildebrandt in die erste Gaststätte ein, um seinen Durst von der langen, beschwerlichen Fußreise zu löschen. Was Bach damals trank, wissen wir nicht - W. Hildebrandt jedenfalls trank eine Apfelschorle und aß eine Zöllnersuppe.

Bach

ps.
aktuell:
W. Hildebrandt wurde von der Semperoper in Dresden ausgestattet:
Der Dreispitz ist aus dem Rosenkavalier,
der Rock aus Zar und Zimmermann
und die Kniebundhose aus Orpheus aus der Unterwelt. Die empfindliche, wertvolle Perücke ließ er sich per Post voraus in den Zolln schicken.
Fotografiert wurde der Dresdner W. Hildebrandt vor dem Bild des Dresdner Malers W. Schaberschul, der das Wandbild im Zolln im Jahre 1862 malte und - seinerzeit für die Vergoldungsarbeiten der Fresken der Semperoper verantwortlich war! Nach seinen Plänen konnten nach der Grenzöffnung die Fresken restauriert werden.

2011 Ruth Baettig & Giuseppe Di Salvatore bei Filmarbeiten zum Thema: Ruth & Giuseppe J.S. Bach auf dem Weg zu Buxtehude.

2016 : Rebecca schreibt ihre Bachelor-Arbeit zum Thema: Rebecca Die Sarabande in der geistlichen Musik J.S. Bachs!

Und Rebecca trinkt natürlich Apfelsaftschorle.

2017 Marguerite & Roland - le voyage á Lübeck: Roland & Marguerite Roland spielt J.S. Bach auf dem Klavier, nicht auf der Orgel